Navigator 4.0 (IHK) – der Lotse für den digitalen Wandel

Der digitale Wandel ist letztlich in keinem Unternehmen mehr aufzuhalten, auch wenn er Unternehmen je nach Branche und Unternehmensgröße mit unterschiedlichem zeitlichen Horizont und in unterschiedlichem Ausmaß trifft. Wichtig für den Erfolg der Einführung der Digitalisierung der Arbeit ist ein professionelles Begleiten dieses Wandels. Wenn Sie diesen Wandel aktiv mitgestalten wollen, dann brauchen Sie zum einen Basis Know-how im weiten Feld der Digitalisierung – Sie beherrschen also die Sprache von 4.0. Darüber hinaus müssen Sie über eine spezifische Methoden-, sozial-kommunikative und Beratungskompetenz zur Gestaltung und Leitung von Projekten 4.0 verfügen. Im Lehrgang Navigator 4.0 (IHK) erwerben Sie passgenau dieses Know-how. Die Komplexität von Digitalisierung wird dabei durch ein wachsendes vernetztes Wissen über den Lehrgang hinweg für Sie beherrschbar und in aktive Handlungskompetenz für Ihre digitalen Projekte kanalisiert.

 

Zielgruppe

Mitarbeiter in insbesondere mittelständischen Unternehmen, die Projekte im Bereich Digitalisierung der Arbeit anstoßen, fördern oder leiten sollen. Führungskräfte unterschiedlicher Ebenen, die in ihrem organisatorischen Verantwortungsbereich vom digitalen Wandel betroffen sind oder sein werden. Unternehmer, die mehr über die Besonderheiten des „digital change“ erfahren möchten und wissen müssen, was es dabei zu beachten gilt.

 

Inhalt
Nach der Qualifizierung „Navigator 4.0“, die durch ein durchgängiges Fallbeispiel, den „Digital Case“ einen roten Faden erhält, können Sie:

  • Die Potentiale der Digitalisierung erkennen,
  • digitale Geschäftsmodelle im Team mit 7 Canvas entwickeln,
  • agile und Lean Methodiken einführen und anwenden,
  • Informationstransfer, Wissens- und Innovationsmanagement etablieren und anwenden,
  • Design Thinking (Human Centered Design) als Innovationsmethodik professionell anwenden,
  • Digitalen Change gestalten bzw. mit Ängsten und Widerständen im digitalen Wandel umgehen,
  • Qualifikationen von Mitarbeitern erfassen und Entwicklungsmaßnahmen ableiten,
  • Projekte im Bereich der Digitalisierung anstoßen, leiten und controllen und dabei
  • Roadmapping als Planungstool nutzen.

Den Abschluss des IHK-Zertifikatslehrgangs bildet eine Projektarbeit, in der Sie Ihr Digitalisierungsprojekt bearbeiten, in einer 30-minütigen Präsentation vorstellen und professionelles Feedback von erfahrenen Beratern und Trainern erhalten.

 

Kontakt:

Cornelia von Hardenberg

MYPEGASUS Akademie GmbH

akademie@mypegasus.de