Transfergesellschaft

Transfergesellschaft – Wir geben Perspektiven

Mit der Gründung einer Transfergesellschaft unter dem Dach von MYPEGASUS eröffnen wir bei Arbeitsplatzabbau neue Perspektiven. Denn die meisten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die eine MYPEGASUS Transfergesellschaft durchlaufen, finden aus ihr heraus wieder eine neue Perspektive.

Modell

Wird eine Transfergesellschaft eingerichtet, wechseln die von Arbeitsplatzabbau betroffenen Mitarbeiter aus dem Unternehmen in eine betriebsorganisatorisch eigenständige Einheit. Damit wird MYPEGASUS der neue Arbeitgeber für die ausscheidenden Beschäftigten. Erfahren Sie mehr ...

Gesetzliche Grundlagen

Die gesetzliche Voraussetzungen sind in den §§ 110,111 SGB III geregelt. Grundsätzlich wird die Transfergesellschaft in jedem betrieblichen Fall neu „erfunden“. Basis hierzu ist eine Betriebsänderung. Erfahren Sie mehr ...

Vorteile

Das Transfermodell hat gegenüber der klassischen Kündigung erhebliche Vorteile. So wird u.a. die direkte Arbeitslosigkeit vermieden. Erfahren Sie mehr ...

Qualifizierung

Arbeitnehmer können die Zeit bei MYPEGASUS für qualifizierte Weiterbildungen oder das Nachholen eines Berufsabschlusses nutzen ...

Existenzgründer

Transfergesellschaft Existenzgründer Etwa 1200 erfolgreiche Existenzgründungen hat MYPEGASUS bisher begleitet.   Eine Selbständigkeit muss gut vorbereitet sein. Bei MYPEGASUS bekommen Gründer volle Unterstützung! Optimierung von Geschäftsidee und Geschäftsmodell Beratung zur Rechtsform und deren Finanzierung   Unterstützung beim Finanz- und Businessplan Beratung…

Referenzen

MYPEGASUS hat über 2000 betriebliche Projekte bearbeitet und dabei etwa 150.000 Beschäftigte aufgefangen ...

Kundenstimmen

Das Helex Institut hat in einer Studie von 2016 herausgefunden, dass sich knapp 70 Prozent (69,3 %) der Transferteilnehmer/innen durch ihren persönlichen Transferberater gut oder sehr gut beraten fühlten ...

FAQ

Für Außenstehende ist das Transfermodell oft ein Buch mit sieben Siegeln. Daher finden Sie hier häufig gestellte Fragen und Antworten...

Glossar

Hier finden Sie eine Liste von Wörtern, Erklärungen und weiterführenden Erläuterungen

Transfergesellschaft als Transfermaßnahme bei Personalabbau

Transfergesellschaften sind eine Beschäftigungsbrücke mit dem Ziel Beschäftigte, welche von der Arbeitslosigkeit bedroht sind, aufzufangen. Wer in eine Transfergesellschaft wechselt erhält für maximal 12 Monate einen befristeten Arbeitsvertrag und ist auch in diesem Zeitraum sozialversicherungspflichtig versichert. Somit wird die MYPEGASUS der neue Arbeitgeber für die ausscheidenden Beschäftigten.  Während dieser Zeit sorgt die Transfergesellschaft für individuelle Beratung der Beschäftigten, für professionelles Bewerbertraining sowie für die Teilnahmen an Qualifizierungsmaßnahmen. So können Beschäftigte diese Zeit beispielsweise dafür nutzen, einen kaufmännischen oder technischen Lehrgang zu absolvieren (Hinweis: Jeden anderen auch, sofern er arbeitsmarktpolitisch sinnvoll ist). Schließlich verbessert eine sinnvolle Qualifizierung die Arbeitsmarktchancen. Des Weiteren wird auch denjenigen, die sich selbständig machen möchten, eine Existenzgründungsberatung sowie eine Begleitung in Selbständigkeit angeboten.

Für Unternehmen, die eine sozialpartnerschaftliche Trennung von Mitarbeitern anstreben, bietet die Transfergesellschaft die Chance, Übergänge fair und zukunftsorientiert zu gestalten. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und wird durch Transferkurzarbeitergeld (T-KuG) gefördert.