MYPEGAUS Beratung 2

MYPEGASUS Stiftung: Erstes Förderprojekt INT2JOB in Düsseldorf gestartet

Die im April 2018 gegründete MYPEGASUS Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, die Volksbildung zu fördern. Im März ist das erste Förderprojekt der Stiftung an den Start gegangen. Es geht um Integration und Teilhabe – insbesondere von Geflüchteten und Menschen mit Migrationsbiographien.

Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nur gelingen kann, wenn Akteure aus unterschiedlichen Bereichen wie Bildung, Gewerkschaft und Zivilgesellschaft gemeinsam an einem Strang ziehen. Deshalb hat die MYPEGASUS Stiftung das Projekt „INT2JOB“ des interkulturellen Vereins Mosaik e.V. aus Düsseldorf als ihr erstes Förderprojekt gewählt. Das Projekt, das nun in Düsseldorf gestartet ist, wird zudem von den Gewerkschaften Ver.di, NGG und dem Dachverband DGB sowie dem Bildungswerk Stenden und der Flüchtlingshilfe Düsseldorf unterstützt.

„INT2JOB“ zielt auf die sprachliche, soziale und berufliche Integration von Geflüchteten und Menschen mit Migrationsbiographien. Diverse Angebote sollen Geflüchtete dabei helfen, sich hier einzuleben und den Weg in Arbeit zu finden. Dieses Projekt unterscheidet sich von vielen anderen ähnlichen Projekten durch den ganzheitlichen Ansatz. Alleine die Sprache zu beherrschen, oder einen Job zu finden, reichen nicht aus, um in der Gesellschaft anzukommen. Soziale Teilhabe gehört auch dazu. Deshalb finden neben Sprach- und Bewerbungstrainings auch interkulturelle Kompetenztrainings und Trainings zur politischen Bildung statt. Flankiert werden die Schulungen mit Aktivitäten wie gemeinsamen Exkursionen und Gesprächskreisen. Und last but not least: die Teilnehmenden werden auch nach Ende des Projekts weiterhin bei der Arbeitssuche unterstützt.

Herbert Hansel, Stiftungsratsvorsitzender der MYPEGASUS Stiftung freut sich über das erste Förderprojekt der Stiftung: „Gelungene Integration ist nicht nur der Schlüssel zu individuellem Erfolg, sondern auch für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Das Projekt hat mich deshalb überzeugt, weil eine Qualifizierung der Teilnehmer und Teilnehmerinnen in unterschiedlichen Bereichen stattfindet. Den Aspekt politische Bildung z.B. finde ich enorm wichtig in der heutigen Zeit. Mit Mosaik e.V. haben wir einen Partner gefunden, der sich seit vielen Jahren für Teilhabe und Integration einsetzt“.

Für Stiftungsvorstand Jan Kiehne ist ein weiterer Aspekt wichtig. „In Zeiten des demographischen Wandels und Facharbeitermangels können Geflüchtete künftig einen wichtigen Beitrag zur Deckung des Fachkräftebedarfs leisten. INT2JOB unterstützt sie dabei, sich für den hiesigen Arbeitsmarkt fit zu machen.“

Mehr über das Projekt erfahren Sie unter: www.inttojob.de

 

Über die MYPEGASUS Stiftung

Die gemeinnützige MYPEGASUS Stiftung wurde im April 2018 gegründet und ist Gesellschafter der MYPEGASUS Gruppe, bundesweiter Marktführer für Transfergesellschaften. Ein vierköpfiger Stiftungsrat verwaltet das Vermögen der MYPEGASUS Stiftung. Die Stiftungsgeschäfte werden durch einen Stiftungsvorstand geführt. Stiftungszweck ist die Volks- und Berufsbildung.

 

Über Mosaik.e.v.

Mosaik e.V. – Zentrum zur Förderung des interkulturellen Dialogs in Düsseldorf und Umgebung, ist ein Verein mit Mitgliedern aus über 17 Nationen. Der Verein fördert seit über 10 Jahren den Dialog der Kulturen durch integrative Aktivitäten. Mosaik e.V. ist in Düsseldorf und Umgebung mit anderen Migranten-Selbstorganisationen, Flüchtlingsinitiativen, Verbänden, Gewerkschaften (insbesondere IG Metall und ver.di) sowie städtischen Einrichtungen gut vernetzt.

MYPEGASUS Stiftung Logo